Aktuelles

Bürger-Schützenverein Werne e. V. von 1653
 
Einladung zur Generalversammlung
am Samstag, 03.11.2018, 18.00 Uhr im Hotel 12 Bäume, Burenkamp 19, 59368 Werne
 
Tagesordnung:
Punkt 1: Begrüßung
Punkt 2: Verlesung des Protokolls der
Generalversammlung 2017
Punkt 3: Bericht über das Vereinsjahr 2018
Punkt 4: Bericht des Bataillonsschießwartes
Punkt 5: Bericht des Kassierers
Punkt 6: Bericht der Kassenprüfer
Punkt 8: Satzungsänderung:
§ 7 Der geschäftsführende Vorstand,
§ 8 Der erweiterte Vorstand und
§ 9 Wahl und Amtsdauer des Vorstandes
§ 10 Generalversammlung
Die Anlagen zur Satzungsänderung können unter www.bsv-werne.de eingesehen werden oder bei einem Vorstandsmitglied angefordert werden.
Punkt 7: Entlastung des Vorstandes
Punkt 9: Neuwahlen
9.1 Wahl des 2. Vorsitzenden
9.2 Wahl des 1. Geschäftsführers
9.3 Wahl des 2. Kassierers
9.4 Wahl des Oberstleutnants
9.5 Wahl des 2. Bataillonsschießwartes
9.6 Wahl des Bataillonsfeldwebels (Vorratsbeschluss)
9.7 Wahl des 2. Bataillonsfeldwebels (Vorratsbeschluss)
9.8 Wahl eines Kassenprüfers
Punkt 10: Veranstaltungen 2019
Punkt 11: Jubilar Ehrung
Punkt 12: Verschiedenes/ Anträge
Anträge sind bis spätestens 1 Woche vor der Generalversammlung an den
Vorsitzenden zu richten.
Die Schützenbrüder werden gebeten, möglichst in Uniform
zu erscheinen!
Es wird ein Imbiss gereicht.
 

Nächste Veranstaltung am 29.04.2018 Maibaum aufstellen am Roggenmarkt

Gildepokalverleihung

Einladung Generalversammlung im HOTEL 12 BÄUME

Bürger- Schützenverein Werne e. V. von 1653

Einladung zur Generalversammlung am Samstag, 04.11.2017, 18.00 Uhr

im Hotel 12 Bäume, Burenkamp 19, 59368 Werne 

Tagesordnung:

Punkt  1:   Begrüßung

Punkt  2:   Verlesung des Protokolls der 

                Generalversammlung 2016

Punkt  3:   Bericht über das Vereinsjahr 2017

Punkt  4:   Bericht des Bataillonsschießwartes

Punkt  5:   Bericht des Kassierers

Punkt  6:   Bericht der Kassenprüfer

Punkt  7:   Entlastung des Vorstandes

Punkt  8:   Neuwahlen

            8.1  Wahl des 1. Vorsitzenden

            8.2  Wahl des 2. Geschäftsführers

            8.3  Wahl des 1. Kassierers

            8.4  Wahl des Oberst

            8.5  Wahl des 1. Bataillonsschießwartes

            8.6  Wahl eines Kassenprüfers

Punkt   9:  Satzungsänderung: § 10 Generalversammlung

Punkt 10:  Antrag auf Satzungsänderung:

                § 7 Der geschäftsführende Vorstand,

                § 8 Der erweiterte Vorstand und

                § 9 Wahl und Amtsdauer des Vorstandes

Punkt 11:  Veranstaltungen 2017

Punkt 12:  Jubilar Ehrung

Punkt 13:  Verschiedenes/ Anträge

Anträge sind bis spätestens 1 Woche vor der Generalversammlung an den Vorsitzenden zu richten.-

Die Schützenbrüder werden gebeten, möglichst in Uniform zu erscheinen! –  Es wird ein Imbiss gereicht.

Der Vorstand

 

Trauer um Ehrenoberst Konrad Bülhoff

Der Bürger-Schützenverein Werne v. 1653 e.V. und mit ihm viele weitere Werner Bürger trauern um ihren verstorbenen Schützenbruder und Ehrenoberst Konrad „Conny“ Bülhoff.

Dem Schützenwesen war Konrad Bülhoff über Jahrzehnte intensiv verbunden:

Nach seinem Eintritt 1951 gehörte er bereits 1953 zu den Mitgründern der Jägerkompanie, der Ehrenkompanie und Königsgarde des Bürger-Schützenvereins und wurde zum Leutnant in den Kompanievorstand gewählt. 1958 übernahm er die Kompanieführung und wurde zum Hauptmann befördert.

Nachdem Konrad Bülhoff 1974 zum Major befördert wurde, wählten ihn die Bürger-Schützen 1978 nach 20jähriger Vorstandsarbeit in der Jägerkompanie zum Bataillonsoffizier. Erst als Oberstleutnant und später als Oberst führte er den Verein und hatte die Befehlsgewalt über 20 Jahre inne.

Von 1993 bis 1995 regierte er zusammen mit Annelore Kummer als Königspaar im Bürger-Schützenverein und feierte zum 40jährigen Bestehen „seiner“ Jägerkompanie den erfolgreichen Königsschuss.

1999 dankte Konrad Bülhoff nach mehr als 40 Jahren Vorstandsarbeit in Kompanie und Bataillon ab und wurde von den Schützen zur Anerkennung seiner Verdienste mit dem Oberst Ehren-Titel ausgezeichnet. Auch als Ehrenoberst blieb Konrad Bülhoff weiter eine feste Institution bei den Bürger-Schützen.

Schweren Herzens nimmt der Bürger-Schützenverein Werne Abschied von Konrad Bülhoff. Wir werden ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren und ihn niemals vergessen. Seiner ganzen Familie gehört unser tiefes Mitgefühl.

Die Beisetzung findet am Mittwoch, den 11. Oktober, um 10.00 Uhr in der Friedhofskapelle statt. Der Bürger-Schützenverein gibt ihrem Schützenbruder die letzte Ehre und das letzte Geleit und nimmt mit allen Fahnenabordnungen und Mitgliedern teil.

 

Das letzte Schützenfest des Jahres steht an

Die Bürger-Schützen nehmen Samstags am Vogelschießen und Königsball teil. Morgens ist um 12.00 Uhr treffen an der Vogelstange und abends treffen wir uns um 19.00 im Kolpinghaus. Abfahrt ist um 19.30 Uhr. Beides in Uniform ohne Hut.

Wir freuen uns mit unserem neuen Königspaar Leonhard und Marion das Baakenland zu rocken. 

 

SCHÜTZENFESTWOCHE

Hier wichtigsten Daten:

Dienstag, den 27.06.2017 Stadt schmücken der Jungschützen um 18.00 Uhr am Marktplatz. 

Mittwoch, den 28.06.2017 Kränzen der Jägerkompanie 

Donnerstag, den 29.06.2017 Kränzen der Kompanien Oberland und Unterland

Freitag, den 30.06.2017 Antreten in kompletter Uniform um 17.30 Uhr am Kolpinghaus. 17.00 Uhr Treffen. Die Jägerkompanie trifft sich bei ehemals Weischer

Samstag, den 01.07.20017 Beginn des Tages um 08.00 Uhr mit dem Frühstück bei den Kompaniechefs.

Sonntag, den 02.07.2017 Antreten um 08.15 Uhr auf dem Marktplatz

 

Bürger – Schützenfest 2017

 

Maibaum aufstellen am 30.04.2017

Unter dem Motto “Mehr Leben auf dem Roggenmarkt” findet am 30. April ein traditionelles Maibaum aufstellen statt. 

Der Verkehrsverein , der Bürger-Schützenvereiein, der SPD-Ortsverein, die IWK, der Verein “Theater für alle” und die Freiwillige Feuerwehr hissen ein Maibaum mit einer Höhe von 5.50 Meter und einem Durchmesser von 80 Zentimetern und einer Krone von 1.70 Metern.

14.00 Uhr startet der Umzug mit dem in den Stadtfarben geschmückten Maibaum unter musikalischer Begleitung durch die Stadt.

Die Veranstaltung, zu der alle Bürger eingeladen sind, beginnt um 14 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Gegen 14.30 Uhr geht es dann auf dem Roggenmarkt weiter, wo sich ein gemütliches Beisammensein anschließt. Hier gibt es nicht nur etwas zur Stärkung, sondern auch ein kleines Unterhaltungsprogramm.

Musikalischer Frühschoppen an Fronleichnam

Wer an Fronleichnam wieder mit zum musikalischen Frühschoppen fahren möchte möge sich bitte bei bei mir oder bei Hans-Günther anmelden. Der Bus fährt wieder vom Kurt-Schuhmacher Parkplatz ab. Abfahrt ist wieder um 10.00 Uhr.
Bitte sagt den anderen auch Bescheid

Termine “Die Kleine Hexe” in der Freilichtbühne

Spielzeiten des Stückes „Kleine Hexe“

1.       Sonntag, 14.05.2017 16.00 Uhr

2.       Sonntag, 21.05.2017 16.00 Uhr

3.       Sonntag, 28.05.2017 16.00 Uhr

4.       Sonntag, 25.06.2017 16.00 Uhr

5.       Mittwoch, 05.07.2017 09.00 + 11.00 Uhr

6.       Sonntag, 09.07.2017 16.00 Uhr

7.       Sonntag, 13.08.2017 16.00 Uhr

8.       Mittwoch, 16.08.2017 16.00 Uhr

9.       Sonntag, 20.08.2017 16.00 Uhr

10.   Sonntag, 27.08.2017 16.00 Uhr

11.   Samstag, 02.09.2017 19.30 Uhr

Probe-Termine „Kleine Hexe“

1.       04.03.2017 15.00 – 16.30 Uhr

2.       18.03.2017 17.00 – 19.00 Uhr

3.       29.03.2017 18.00 – 19.00 Uhr

4.       08.04.2017 15.00 – 16.30 Uhr

5.       12.04.2017 17.00 – 19.00 Uhr

6.       22.04.2017 12.00 – 15.00 Uhr

7.       26.04.2017 17.00 – 19.00 Uhr

8.       29.04.2017 16.00 – 19.00 Uhr

9.       03.05.2014 17.00 – 19.00 Uhr

Generalprobe am 06.05.2017 von 13.00 – 19.00 Uhr

(genaue Uhrzeit, wann wir da sein müssen wird noch bekannt gegeben)

10.   10.05.2017 17.00 – 19.00 Uhr

Nicht alle Probetermine müssen wahrgenommen werden. Wichtig ist das jeder min. 2mal da war.

 

Bürgerschützen ziehen positive Bilanz

Der Bürger-Schützenvereine Werne v. 1653 e.V. freut sich über die positive Mitgliederentwicklung in 2016. „Es zeigt das wir auf dem richtigen Weg sind und die Ideen und Veränderungen Früchte tragen. Der Verein ist für Zukunft gewappnet und gut aufgestellt.“ so der Vorsitzende Tobias Ogonek. Nach über 10jähriger Vorstandsarbeit als Geschäftsführer wurde Bernd Wleklinski verabschiedet und Sven Marckhoff als sein Nachfolger gewählt. Somit wird die Vorstandsarbeit weiter in junge Hände gelegt. Bei den weiteren Wahlen wurden als 2. Vorsitzender Ludger Plogmann, 2. Kassierer Wolfgang Gräve, Oberstleutnant Michael Biegel und 2. Bataillionsschießwart Thomas Wenzel in ihren Ämtern bestätigt. Michael Nitzschke wurde turnusgemäß als neuer Kassenprüfer für den scheidenden Udo Reimann gewählt. Im Vordergrund standen der harmonische Jahresverlauf mit tollen Veranstaltungen, wie das Familienfest in der Freilichtbühne oder das traditionelles Salinenfest aber auch die Ehrungen verdienter Schützenbrüder. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Erich Aldenhövel, Bernd Budde, Theo Overmann, Bernhard Helling und Andreas Hörmann ausgezeichnet. Für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden die Schützenbrüder Werner Kleffner, Willi Möllmann, Wilfried Goers geehrt. Für das Bestehen seit einem halben Jahrhundert  wurde ebenfalls die Artillerie-Gruppe geehrt, die durch ihre vielen Aufgaben am Schützenfest nicht mehr wegzudenken ist.

2017 steht auch wieder viel auf dem Programm: am 20.05. findet das Salinenfest und vom 30.06.-02.07. das Bürger-Schützenfest statt. Aber auch spielen die Mitglieder des Vereins im nächsten Jahr im Stück „Die kleine Hexe“ der Freilichtbühne Werne wieder mit und freuen sich riesig auf ihre Auftritte. Am 13.11.2016 nehmen die Bürgerschützen an der Veranstaltung zum Volkstrauertag teil. Beginn ist um 10.00 Uhr.

Zum Jahresabschluss steht am 17.12.16 die gemeinsame Weihnachtsfeier im Kolpinghaus an. Beginn ist um 18.00 Uhr. Anmeldung sind bei den Kompaniechefs zu tätigen.

 

Einladung zur Generalversammlung 2016

Einladung

zur Generalversammlung am Samstag, 05.11.2016, 18.00 Uhr im Saal des Kolpinghauses, Alte Münsterstraße 12, 59368 Werne

Tagesordnung:

Punkt 1: Begrüßung

Punkt 2: Verlesung des Protokolls der Generalversammlung 2015

Punkt 3: Bericht über das Vereinsjahr 2016

Punkt 4: Bericht des Bataillonsschießwartes

Punkt 5: Bericht des Kassierers

Punkt 6: Bericht der Kassenprüfer

Punkt 7: Entlastung des Vorstandes

Punkt 8: Neuwahlen

8.1 Wahl des 2. Vorsitzenden

8.2 Wahl des 1. Geschäftsführers

8.3 Wahl des 2. Kassierers

8.4 Wahl des Oberstleutnants

8.5 Wahl des 2. Bataillonsschießwartes

8.6 Wahl eines Kassenprüfers

Punkt 9: Satzungsabänderung: Antrag auf Abänderung des §10

Punkt 10: Veranstaltungen 2017

Punkt 11: Jubilarehrung

Punkt 12. Verschiedenes/ Anträge

Anträge sind bis spätestens 1 Woche vor der Generalversammlung an den Vorsitzenden zu richten.- Die Schützenbrüder werden gebeten, möglichst in Uniform zu erscheinen! – Es wird ein Imbiss gereicht.

Der Vorstand

Teilnahme am Schnadegang 2016 des Heimatvereins am 09.10.16

Am 09.10.16 findet der Schnadegang des Heimatvereins statt.

Die Bürgerschützen werden sich hieran teilnehmen.

Treffen ist um 11.00 Uhr am Parkplatz der Firma Böcker in der Lippestr.

Wir würden uns freuen, wenn ihr Lust und Zeit habt, wenn ihr mitlauft.

 

Einladung zur Teilnahme am Schnadegang 2016

Liebe Schützenbrüder und –schwestern,

liebe Heimatfreundinnen und Heimatfreunde,

der Heimatverein Werne hat schon vor Jahren eine alte Tradition wieder aufgenommen und veranstaltet gemeinsam mit der Stadt Werne und der Stadt Bergkamen in diesem Jahr wieder einen Schnadegang (Grenzbegehung). Hierzu lade ich Sie, liebe Schützenbrüder und –schwestern ganz herzlich ein, sind es doch insbesondere die Schützen in den vergangenen Jahrhunderten gewesen, die zum Schutze der Stadt und ihrer Grenzen eingetreten sind. In dieser Tradition lebt das Brauchtum in den Schützenvereinen unserer Stadt weiter. Der Schnadegang findet statt am

Sonntag, 09.10.2016. Treffpujnkt: 11:00 Uhr Parkplatz Fa. Böcker, Lippestraße.

Die Schnadegänger nehmen den Weg über den neuen Fahrradweg entlang der Lippe über die „rote Brücke“ neben der B 233 bis zum Parkplatz am Friedhof in Rünthe. Dort reihen sich die Teilnehmer aus Bergkamen ein. Gemeinsam geht es weiter durch die Lippeaue bis zur Fischerhofbrücke, wo wir gemeinsam den Grenzverlauf (Mitte des Flusses Lippe) in Augenschein nehmen. Weiter geht es entlang der Lippestraße wieder auf den neuen Radweg bis in Höhe der sogenannten Schlagt. Dort findet der offizielle Teil des Schnadeganges statt mit Enthüllung des Schnadesteines und Unterschreiben der Schnadeurkunden.

Anschießend besteht die Möglichkeit zu lockeren Gesprächen bei denen Kaltgetränke und ein Imbiss angeboten werden.

 

Königshofstaatfest am 24.09.2016 auf dem Hof Hörmann

Am 24.09.16 sind wir vom Königspaar und Ihrem Hofstaat auf den Hof Hörmann eingeladen.

Beginn ist ab 18.00 Uhr.

Für die Hinfahrt wird vom Verein ein Bus gestellt.

Die Abfahrt ist erst um 18.00 Uhr vom Stadthaus und die Ankunft um 18.10 Uhr auf dem Hof Hörmann. Der Bus ist leider nicht eher verfügbar.

 

Schützengilde Pokalverleihung am 23.09.2016

Am 23.09.2016 findet die Gilde Pokalverleihung auf dem Hof Linnenmann ( Am Bellingholz 63 ) in Varnhövel-Ehringhausen statt.

Wir treffen uns in Uniform direkt auf dem Hof Linnenmann.

Beginn ist um 19:00 Uhr.

Wir freuen uns auf eine große Teilnahme.

Schützenfest Stockum 26.-27.08.2016

Auf Grund des Wetters treffen wir uns heute um 18.30 Uhr ohne Jacke in Stockum an der Vogelstange.

Zum morgigen Königsball machen wir es abhängig, ob der Schützenverein Stockum mit oder ohne Jacke antritt. Treffen 18.30 am Kolpinghaus, 19.00 Uhr Abfahrt.

Werden morgen noch mal informieren, oB mit oder ohne Jacke.

 

Zeitungsberichte Familienfest in der Freilichtbühne 30.07.2016

Ruhrnachrichten

 

Spiel und Spaß unter freiem Himmel, lautes Kinderlachen schallte aus dem Bühnenraum des Freilufttheaters: Sechs Vereine haben am Samstag einen lustigen Spielnachmittag für die ganze Familie in der Freilichtbühne Werne organisiert.

In an neun Stationen konnte sich der Werner Nachwuchs austoben. „Die Freilichtbühne, die freiwillige Feuerwehr, die Interessengemeinschaft Werner Karneval (IWK), der Karnevalsverein Gelb-Blau, die Kolpingsfamilie und der Bürgerschützenverein: Wir alle wollten etwas für die daheimgebliebenen Kinder in den Schulferien tun“, erklärte der Kompaniechef der Kompanie Unterland vom Bürgerschützenverein Peter Borgmann.

Beim Torwandschießen feuerten Eltern und Großeltern laut ihre Kinder an. Fand der Ball seinen Weg durch das Loch, jubelte die ganze Familie lauthals und der Nachwuchs freute sich über einen kleinen Preis. Dann ging es weiter zu einer der nächsten Stationen: Mit einem Wasserschlauch Feuerwehrmann spielen, Ringe auf Ziele werfen oder Murmeln flitschen – das Angebot war vielfältig.

In Katze, Schmetterling und Tiger verwandelt

Mit strahlendem Gesicht hüpfte die kleine Anna von ihrem Stuhl an der Schminkstation: Sie hatte sich in den Disney Schneemann “Olaf” verwandelt. Fast jedes Kind ließ sich dort verschönern und wurde zu einer Katze, einem Schmetterling oder einem Tiger.

Um drei Uhr stand das nächste Highlight an: Die “Happy Kids vom Evenkamp” tanzten einen Flashmob inmitten der Besucher. Damit wollten die Tänzer vom Tanzsport-Club Werne auf die momentane Abstimmung für die Fanta-Spielplatzinitiative aufmerksam machen.

Blick hinter die Kulissen

Während dessen war es den Besuchern möglich, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen: Drei Mal bot die Freilichtbühne eine Führung über das Gelände an.

Wer eine Pause von dem vielfältigen Programm brauchte, der kaufte sich zu familienfreundlichen Preisen ein leckeres Bratwürstchen bei den Schützen oder köstlichen Kuchen beim IWK.

Westfälischer Anzeiger

Spiel und Spaß in der Freilichtbühne

Bei der zweiten Ausgabe des Familienfests in der Freilichtbühne spielten die beteiligten Vereine ebenso wie das Wetter mit. Lediglich die Besucher erschienen am Samstag weniger zahlreich als zur Premiere vor zwei Jahren.

Rund 1 000 Eltern und Großeltern samt Kinder strömten damals in die Freilichtbühne, die diesjährige Ausgabe lockte über den Tag hinweg etwa 400 bis 500 Personen an. Erklären kann sich Peter Borgmann diesen Rückgang nur schwer. Der Chef der Bürgerschützenkompanie Unterland steht auch weiterhin hinter dem Kerngedanken der Veranstaltung: „Wir wollen etwas für die Kinder tun, die in den Ferien zuhause sind.“ Aus dieser Idee heraus hatten die Bürgerschützen das Fest ins Leben gerufen – zusammen mit der Freilichtbühne, mit der der Schützenverein schon Aktionen wie die Weihnachtsfeier umgesetzt hatte. In jedem Jahr ohne Schützenfest wollen die Partner nun ihr Familienfest veranstalten und dabei immer weiter etablieren. 

Persönliche Kontakte

Über persönliche Kontakte und Schnittmengen in den Mitgliederschaften kamen auch schnell weitere Vereine mit ins Boot: „Das war ein Selbstläufer“, erzählte Borgmann. So sorgten auch dieses Mal wieder etliche Freiwillige für einen vierstündigen Nachmittag voller Spiel und Spaß, bei dem die Kinder im Mittelpunkt standen: Ab 14 Uhr bot die Kolpingfamilie Spiele wie den „Heißen Draht“ an, bei der Interessengemeinschaft Werner Karneval (IWK) ließ sich „Vier gewinnt“ im Großformat spielen und die Freiwillige Feuerwehr stellte mit actionreichen Wasserspielen und einem begehbaren Löschfahrzeug ihr Repertoire vor. Während die Kompanie Unterland Eierlaufen und Ringwerfen, die Kompanie Oberland Schiebe- und Murmelspiele und die Jägerkompanie ein Torwandschießen in petto hatten, blieb die Freilichtbühne bei ihrem Metier und veranstaltete ein Kinderschminken sowie stündliche Führungen hinter die Bühnenkulissen. Um die Verpflegung aus süßem Gebackenen, herzhaftem Gegrillten und kühlen Getränken kümmerte sich unter anderem der Karnevalsverein (KV) Gelb-Blau.  Der Erlös daraus – die einzige Einnahmequelle der sonst komplett kostenlosen Veranstaltung – kommt zu gleichen Teilen der Jugendarbeit der involvierten Vereine zugute. 

Flashmob für die Spielplatzinitiative

 Ausgestattet mit Laufkarten, konnten die vielen Kinder die neun verschiedenen Spielstationen abklappern und währenddessen insgesamt zehn versteckte Tierbilder samt einzelner Buchstaben entdecken, die zusammen das Lösungswort „Ferienspaß“ ergaben. Dass wirklich jedes Kind einen Preis erhielt, war den etlichen privaten und geschäftlichen Sponsoren zu verdanken. So konnte abschließend sogar noch eine Verlosung erfolgen, deren Hauptgewinn ein Eisgutschein für die Kuhbar war. Clown Wilfried Heyck von der IWK hielt die ohnehin schon gute Laune aufrecht. Passend zum Familienfest warb der Tanzsportclub (TSC) Werne in seinem zweiten großen Auftritt mit seiner professionellen Choreographie für die Fanta-Spielplatzinitiative. Relativ spontan machten die mittlerweile etwa 20 engagierten TSC-Mitglieder und Privatpersonen zu Toni Tuklans neuem Song „Move it“ auf den den Wettbewerb aufmerksam, bei dem die Gewinner Geld für eine Spielplatz-Sanierung bekommen.

 

 

Familienfest in der Freilichtbühne: Neuauflage am 30. Juli

Nach dem gelungenen Auftakt vor zwei Jahren gibt es Ende des Monats eine Neuauflage des Familienfestes in der Freilichtbühne: Am Samstag, 30. Juli, wird es in der Zeit von 14 bis 18 Uhr wieder jede Menge Spaß für die ganze Familie geben, besonders aber für die Kinder.

Ausrichter des Festes sind die Kompanien des Bürgerschützenvereins gemeinsam mit der Freilichtbühne, der Freiwilligen Feuerwehr, der Interessengemeinschaft Werner Karneval (IWK) und der KV Gelb-Blau. Am Montagabend trafen sich alle Akteure im Kolpinghaus zu einer Vorbesprechung, in der festgelegt wurde, wer beim Fest welche Aufgaben übernimmt.

„Die Idee, das Familienfest zu veranstalten, entstand bei einem Schützenfest des Bürgerschützenvereins“, berichtete Peter Borgmann, Chef der Kompanie Unterland. Immer im Schützenfest freien Jahr soll diese Veranstaltung durchgeführt werden. Die Premiere stieß 2014 auf große Resonanz. Auch diesmal rechnet Borgmann, wenn das Wetter mitspielt, mit rund 1000 Besuchern. Das Fest hat vor allem für die kleinen Gäste einiges zu bieten: Ob „Hau den Lukas“, „Vier-Gewinnt“ oder klassisches Dosenwerfen – mit einem Laufzettel ausgestattet können die Kinder die abwechslungsreichen Spielstationen entdecken und erhalten sogar für jedes Spiel einen kleinen Preis. 

Eltern und Großeltern können sich derweil am Kuchenbuffet stärken oder am Getränkestand miteinander ins Gespräch kommen. Alle Kinderspiele sind, ebenso wie der Eintritt, kostenlos. Der Erlös von Speisen und Getränken soll den mitwirkenden Vereinen zugute kommen. Bei guter Resonanz soll auch im übernächsten Jahr ein Familienfest stattfinden, kündigte Borgmann schon jetzt an.

 

Rolf Thiemann ist 1. Jungschützenkönig der Bürgerschützen

 

18.06.2016 Wir gratulieren Rolf Thiemann zum erfolgreichen Schuss! Mit dem 304. Schuss holte er den Vogel von der Stange. Horrido auf unseren ersten Jungschützenkönig in der Geschichte es Bürger – Schützenverein Werne e.V. von 1653.

Die Insignien gingen an:

Apfel mit dem 78. Schuss Tim K. Hase Haselhoff
rechter Flügel mit dem 162. Schuss Simon Reinkober
Zepter mit dem 163. Schuss Michael Biegel
Krone mit dem 173. Schuss Ralph Bisdorf
linker Flügel mit dem 178. Schuss Thomas Wenzel
Königsschuss mit dem 304. Rolf Thiemann

Fotos sind Online!

 

Bürgerschützen feierten an der Saline

 

WERNE Bereits zum achten Mal richteten die Bürgerschützen von 1653 am Samstag ihr Fest im Schatten der Werner Saline aus. Dabei wurde ausgelassen mit Königspaar, Hofstaat und Kompanien gefeiert. Wir waren mit der Foto-Kamera dabei und haben eine Bilderstrecke mitgebracht.

„Das Salinenfest ist traditionell aus dem Maibockschießen entstanden. Früher haben wir auf dem Marktplatz gefeiert. Zwecks Entzerrung der Festivitäten auf dem zentralen Platz feiern wir nun immer an der Saline, wo auch unser Schützenfest stattfindet“, erklärt der Vorsitzende Tobias Ogonek.

Trotzdem begann der Abend für die Grünröcke auf dem Marktplatz. Nach dem Antreten am Stammlokal Kolpinghaus marschierten die Schützen zum Marktplatz und machten dort dem Königspaar Heinz-Günther und Ulrike Sölker seine Aufwartung. Im Gleichschritt ging es weiter zur Saline, wo das Blasorchester „St. Marien“ aus Kaiserau ein Platzkonzert gab.

In den Pausen unterhielt DJ Mirko Plogmaker die Schützen mit Volksmusik und gängigen Partyhits. Auch die Schützen selbst ließen es sich nicht nehmen, musikalisch aktiv zu werden. Die Jägerkompanie stimmte zu Ehren ihres Mitglieds Pölker „Auf der Vogelwiese“ und „Hohe Tannen“ an.

Zwei Schützen geehrt

Vor Ort wurden zunächst zwei Schützen besonders geehrt. Leonhard Lietz bestach bei mehreren Anlässen mit seiner Treffsicherheit und erhielt dafür vom Königspaar die große Maibockscheibe.

Für seine Verdienste als Adjutant des Oberstleutnants Michael Biegel wurde der jetzige zweite Vorsitzende, Ludger Plogmann, mit dem Verdienstorden ausgezeichnet.

Auch Annika Oswald konnte sich über eine besondere Auszeichnung freuen. „Wir haben im Laufe des Abends Lose verteilt und ihr Los gezogen. Damit darf sie sich nun Maikönigin nennen“, so Ogonek. Unter den Gästen waren auch zahlreiche Gäste aus anderen Schützenvereinen, um gemeinsam zu feiern.

Quelle: Ruhrnachrichten Werne

Mehrere hundert Besucher beim Salinenfest der Bürgerschützen

 

Werne – Im Jahresablauf der Werner Bürgerschützen ist das Salinenfest fest verankert. Am Samstag feierten sie am Gradierwerk, nachdem vorab auf dem Marktplatz die Maibockscheibe verliehen wurde.

Das edle Rund erhielt Leonhard Lietz, der sich beim Bockschießen, das vor Ostern stattfand, auf eine verdeckte Scheibe erstmals durchsetzen konnte. Für seine langjährigen Tätigkeiten als Adjutant des Oberstleutnants erhielt Ludger Plogmann, mittlerweile frisch ernannter zweiter Vorsitzender, außerdem einen Verdienstorden.

Den Ehrungen auf dem Marktplatz waren der Antritt der Kompanien am Kolpinghaus und ihr Zug durch die Innenstadt vorausgegangen. Den Auszeichnungen und dem Empfang des amtierenden Königspaars Hans-Günther und Ulrike Sölker samt Hofstaat vorm Alten Rathaus folgte der Marsch in den Salinenpark, musikalisch untermalt durch das Kamener Blasorchester St. Marien Kaiserau 1965. „Sie begleiten uns, seit ich denken kann“, erinnerte sich Geschäftsführer Bernd Wleklinski.

Für Unterstützung bei der Organisation sorgte die Interessengemeinschaft Werner Karneval (IWK), die seit dem Karnevalssaisonabschluss in die seit Weihnachten laufenden Planungen involviert ist. Ihre Mitglieder befeuerten den Grill, schenkten Getränke aus und kümmerten sich um die Musik.

Die gegenseitige Unterstützung der beiden Vereine besteht schon lange, die Schnittmenge unter den Mitgliedern ist groß; Wleklinski: „So pflegen wir die Kameradschaft untereinander.“ Die Feier, die bis nach Mitternacht andauerte, zählte im Laufe des Abends mehrere hundert Besucher, darunter auch viele Jüngere.

Ein weiterer besonderer Anreiz war die Auslosung der Salinenkönigin, die ein Überraschungspräsent erwartete. Die Verlosung war kostenlos, man wolle, so Wleklinski, einfach Freude bereiten.

Traditionsgemäß tragen die Bürgerschützen ihre Feier jährlich aus, entweder als Vorbereitung auf ihr Schützenfest, oder, wie dieses Mal, als Ersatzveranstaltung im Sommer, wenn das Schützenfest aussetzt.

Zu Anfang hieß die Feier Maibockfest – nach dem zugrundeliegenden Schießwettbewerb – und wurde im namensgebenden Monat auf dem Marktplatz zelebriert; seit acht Jahren weicht man jedoch auf das Salinengelände aus, um den Marktplatz zu entlasten, und passte den Namen an.

Quelle: Westfälischen Anzeiger

Musikalischer Frühschoppen Blaskapelle St. Marien Kaiserau

Am 26.05.16 ( Fronleichnam ) nehmen wir am musikkalischen Frühschoppen der Blaskapelle St. Marien Kaiserau teilnehmen. Interessierte melden sich bitte beim 1. Vorsitzenden an. Abfahrt ist um 10.30 Uhr vom Kurt-Schumacher-Platz.

 

Die nächsten Schützenfesttermine:

Schützenfest Varnhövel-Ehringhausen

Wir nehmen am 28.05.2016 am Festball teil und treffen uns um 19.00 Uhr im Koplinghaus. Abfahrt ist hier auch wieder um 19.30 Uhr.

In Uniform (ohne Hut)

 

Salinenfest 2016

Ablauf Salinenfest am Samstag, 04. Juni 2016

18.00 Uhr Antreten aller Kompanien am Kolpinghaus

18.15 Uhr Abmarsch aller Kompanien zu Marktplatz

18.30 Uhr Empfang des Königspaares – Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

18.45 Uhr Übergabe der Maibockscheibe an den Sieger des Maibockschießen

18.50 Uhr Abmarsch zum Festplatz an der Saline

19.00 Uhr Ausgabe von Speisen und Getränken – Unterhaltungsprogramm –

Unterhaltungsmusik bis gegen 24.00 Uhr

 

Stadtprozession

Beginn 10:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Christophorus. Alle Fahnen Abordnungen nehmen daran teil. 

 

Bürger-Schützen trauern um Ehrenvorsitzenden Heinrich Tönies

Bürger-Schützen trauern um Ehrenvorsitzenden Heinrich Tönies

Der Bürgerschützen Verein Werne v. 1653 e.V. trauert um Ihr verstorbenen Schützenbruder und Ehrenvorsitzenden Heinrich Tönies.

Heinrich Tönies gehörte dem Vorstand des Bürgerschützenverein lange Jahre an, unter anderem übernahm er den Vorsitz des Vereins im Jahre 1992. In seiner Zeit fielen viele sehr erfolgreiche Schützenfeste, aktiv prägte er das Vereinsleben.  Im Jahre 2000 legte er das Amt des 1. Vorsitzenden nieder. Aufgrund seiner Verdienste wurde Heinrich Tönies im Jahre 2000 von der Mitgliederversammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Bereits 1978 errang er die Königswürde und repräsentierte mit Margret Quante die Bürgerschützen für zwei Jahre. Diese gelang Ihm im Jahre 1999 noch einmal. Mit seiner Frau Maria regierte er zusammen als Kaiserpaar die Bürgerschützen.

Schweren Herzens nimmt der Bürger-Schützenverein Werne Abschied von Heinrich Tönies. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren und ihn niemals vergessen. Unser Ziel ist es, das Werner Schützenwesen in seinem Sinne fortleben zu lassen.

Seiner ganzen Familie gehört unser tiefes Mitgefühl.

Die Bürger-Schützen geben Heinrich Tönies die letzte Ehre und das letzte Geleit.

Das Seelenamt findet am Freitag, den 20.05.2016 um 11:00 Uhr in der Christophorus Kirche statt. 

Die Beisetzung findet im Anschluss um 11:45 Uhr an der Friedhofskapelle statt. Die Fahnenabordnung wird durch die Kompanie Unterland gestellt.

Der Vorstand

Bürger-Schützenverein Werne v. 1653 e.V.

 

FC Schützen bei Werne kickt für Werne

   

Mitglieder der Bürger-Schützen haben zusammen mit anderen Schützenvereinen bei Werne kickt für Werne teilgenommen. Ein Großer Spaß für Groß und Klein und das für den guten Zweck. 

 

Werne putzt sich raus! – Auch mit wenigen, viel geschafft!

 

Wir nehmen teil!!!